Gelungenes Bogenturnier in Hepstedt

Abwechslungsreicher Bogenparcours in Hepstedt

Am letzten Wochenende ist der BSV Hohe Heide der Einladung des BSC Heps mit 16 Teilnehmern gefolgt und hat am Samstag ein tolles Bogenturnier mit liebevoll angelegtem Bogenparcours und einem rundum sorglos Verpflegungsangebot erlebt.

Der Start

Nach der Ankunft um 12:00 hatten alle Teilnehmer 2h Zeit sich für das anschließende Turnier auf dem Bogenplatz einzuschießen.

60 aktive Teilnehmer, große und kleine

Hier wurde aber nicht nur geschossen, sondern die entspannte Atmosphäre genutzt, sich rege auszutauschen und Kontakte zu pflegen.

Dann nahm Dirk Thiele von www.tipicamp.de das Zepter in die Hand und begann den Ablauf des Turniers und die Gruppeneinteilung vorzunehmen. Danach wurden die Startpositionen im Parcours eingenommen und zeitgleich mit dem Bogenwettkampf begonnen.

Das Turnier

Kill ist nicht gleich Kill!

Insgesamt wurde auf 23 Ziele geschossen. Der Parcours war gerade erst am Vortag neu aufgebaut worden und viele der 3d Tiere wurden am Turniertag erst eingeweiht. Die Bogenschützinnen und Bogenschützen sahen sich nicht nur mit einer großen Vielfalt von Zielen konfrontiert, sondern auch mit unterschiedlichen Schießsituationen. Hier einige Beispiele:

Achtung: der Tunnelhasen hatte es in sich!

-Hase am Ende eines waagerecht auf dem Boden verlaufenden Tunnels
-Ente in Nahdistanz von schräg oben
-Fernschüsse auf Wildschweinrotte und Luchs
-im Schatten liegendes Reh durch dunklen Kiefernwald
-Strohscheibe auf bewegtem Pendel
-der fliegende Milan
-Jahrmarktschießen auf Gemüse
-Fuchs im Graben unvm.

Bogenspaß für die ganze Familie

Die „Turniernervosität“ am Anfang, die bei dem einen oder der anderen leicht zu merken war, legte sich schnell und die Atmosphäre auf dem Gelände war super. Nach 2 1/2 Stunden war das Turnier dann (leider) auch vorbei. Dies ließ aber viele nicht davon abhalten, auf dem Bogenplatz noch ein paar Pfeile fliegen zu lassen und noch einen gemütlichen Kaffee zu trinken.

Professionelles Catering des BSC Heps

Der Abend

Nach und nach fuhren die Teilnehmer im Anschluß des Turniers zum 2km entfernten Landjugenheim, in dem dann im Bett oder im Zelt genächtigt wurde. Doch vorher gab es noch viel Zeit für gesellige Stimmung. Ein sehr leckeres Essen mit allen drum und dran füllte die „leergeschossenen Akkus“ schnell wieder auf.
Nach dem Essen rief Dirk dann zur Siegerehrung auf, bei der sowohl keiner der „Short Bows“ als auch der „Long Bows“ mit leeren Händen nach Hause ging.

Nicht unerwähnt bleiben soll, daß zwei BSVer, Renate bei den Frauen und Sören bei den Männern, den 1. Platz belegt haben. Da haben sich beide riesig drüber gefreut, zumal sie nun beide stolze Besitzer zweier Staves sind, aus denen wohl bald schöne Langbögen geschnitzt werden.

Im Anschluß an die Siegerehrung traf man sich dann am Lagerfeuer, um den Tag Revue passieren zu lassen. Gegenstand vieler Gespräche vielerorts, wie sollte es auch anders sein, war natürlich der eine oder andere entscheidene Fehlschuß, der eigentlich nie und nimmer hätte vorbeigehen können. Sonst trifft man sowas ja immer 😉

Der Morgen danach…

… wurde von vielen noch ein genutzt den Bogenparcours ein zweites Mal zu gehen. Hier stand dann allerdings einfach der schöne Spaziergang durch Wald, Wiese und Flur im Vordergrund.

Rührei und Speck haben genau wie guter Kaffee nicht gefehlt

Damit die Kräfte dafür auch reichten, hatte der BSC Heps vorher noch beim Landschulheim ein ausgiebiges und kräftiges Frühstück gezaubert, um die müden Geister wieder auf den Punkt Fit zu machen. Bei Rührei, Speck, Kaffee, Brötchen und Auflagen war für jeden das richtige nach einer kurzen Nacht dabei.

Fazit

Ein tolles und liebevoll ausgerichtetes Bogenturnier, an das wir BSVer gerne zurückdenken werden. Der BSC Heps hatte sich um alles gekümmert und auch nichts bei ihrer Planung und Vorbereitung vergessen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und freuen uns schon auf das nächste Turnier! Danke an alle, die ihren Teil zum Gelingen beigetragen haben und für ein ganz besonderes Wochenende im Zeichen des Bogensports gesorgt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.